Medienprojekt! – Wieso, weshalb, warum?

Medienprojekt- Was ist das?

In der Schule haben wir das Unterrichtsfach Medien. Ziel ist es, dass wir wissen wie Kinder Medien wahrnehmen, das wir uns unserem eigenen Kosum klar werden und das wir die Medien nicht einfach als schlecht abtun und die Kinder davon fern halten. 
Unsere Lehrer hat uns jetzt die Aufgabe geben eine Serie, einen Film, ein Spiel oder was auch immer zu analysieren. Oder eben auf Medien zu verzichten und daraus ableiten wie wir und warum wir Medien konsumieren. Meine Gruppe entschied sich für diesen Selbstversuch. 

Was bedeutet das?

Dieser Selbstversuch hat große Auswirkungen auf unsere bzw. mein Leben. Denn wir verzichteten auf einiges! Kein Handy, kein Fernsehen, kein Internet, überhaupt kein Laptop/Pc, keine Musik. Festnetz und Bücher gestanden wir uns selber zu! 
Könnt ihr euch vorstellen, darauf zu verzichten? 
Konnten wir uns auch nicht, um ehrlich zu sein!

Wie (ver)lief das Ganze?

Wir staffelten den Selbstversuch. Zuerst wollten wir auf jedes Medium für drei Tage verzichten und erst danach eine ganze Woche durchziehen! Wir wollten uns also ran tasten. Das taten wir auch. Erst kein Fernsehe, dann kein Internet, dann kein Handy und zum Schluss keine Musik. Da merkten wir schon: Oh Shit, dass wir nicht leicht auf alles zu verzichten! 
Dann kam der große Abend. Der Abend vor dem Verzicht und ich verabschiedete mich von Facebook und dem Internet. Ich muss ehrlich sein, ohne Pc geht es einfach nicht! Besonders im Moment. Man muss für die Schule etwas raussuchen, man muss/will mit Freunden schreiben, seinen Blog führen, Musik hören, FanFicition lesen und das alles geht nicht ohne Pc! Also war ich an diesem Abend schon schlecht drauf, weil das die nächsten Tage alles wegfallen würde. Auf mein Handy kann bzw. konnte ich locker verzichten. Auch außerhalb diese Projektes habe ich es schon oft einfach zu hause gelassen oder so. Handy war der leichteste Punkt, abgesehen vom Wecker. Man es gibt ja Alternativen. Na kennt ihr den noch? Den guten., alten Wecker, der einfach nur Wecker und Uhr ist? 
Fernsehen und Musik waren da nicht ganz so einfach. In meiner Familie wird jeden Tag ferngesehen. Jeder guckt seine Serien, ein paar gucken wir zusammen. Der Verzicht auf den Fernseher hat mich also wieder ein Stück mehr um mein sozial Leben gebracht. Was wirklich traurig ist. Aber ist euch mal aufgefallen, dass sehr viel Sozialleben mit oder über Medien stattfindet? Das war mir vor diesem Selbstversuch gar nicht so bewusst, aber keine Sorge jetzt ist es das! Auch richtig hart war die Musik. Keine Musik, habt ihr das schon mal versucht? Es ist GRAUSAM! Auto fahren ohne Musik ist komisch, chillen ohne Musik ist komisch, selbst lesen ist ohne musikalische Begleitung einfach nicht so schön! 

Fazit: 

NIE WIEDER! Das ist das erste was mir einfällt. Nie wieder werde ich auf alles verzichten. Hier und da auf ein oder zwei Medien zu verzichten ist super. Es gibt dir Raum und Zeit dich um andere Dinge zu kümmern, die du sonst (unbewusst) über die Medien stellst. Aber komplett ohne Medien zu leben ist einfach nicht möglich. Für die Schule musst du was googlen, du selbst willst was wissen oder dir etwas bestellen, weil es das nicht in deiner Nähe gibt. Du hörst Musik damit deine Laune besser wird, du tanzt damit es dir besser geht. Du brauchst dein Handy für Menschen die nicht bei Facebook sind. Du brauchst den Fernseher….. nun gut den brauchst du nicht wirklich! Es ist schön ein paar Serien zu gucken, aber schon mal aufgefallen? Die gibt es online und ohne Werbung. Ohne das Galieo dir irgendeinen Müll erzählt. Ohne das du dir Assi TV angucken musst. Also das einzige auf das ich WIRKLICH verzichten kann und in Zukunft auch öfter möchte ist der Fernseher! 

Sonst noch Fragen?

Advertisements

Muffinrezept! Endlich!

Muffinrezept! Endlich!

Also ihr lieben!
Nach langer Wartezeit endlich das Rezept für meine Muffins 😀 Viel Spaß beim nachbacken! :3

Zutaten für den Muffinteig:
– 250 Gramm Mehl
– 200ml Kokosmilch
– 1 TL Backpulver
– 2 TL Eiersatz
– 50 ml Pflanzenöl
– 100 Gramm Zucker
– Prise Salz

Zubereitung:
Erst alle trockenen Zutaten miteinander vermengen. Dann das Pflanzenöl unter rühren dazu geben. Danach die Kokosmilch dazu geben, ebenfalls unter rühren.
Dann ab in die vorgefettet, eingemehlte Form damit und im Ofen bei 200 Grad Ober/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.
Abkühlen lassen und dann aus der Form holen.

Für das Toping:
– 1 Packung Toping Cream Kokos von Soyatoo
– Lebensmittelfarbe (ich nahm blau)
– Zitronensaft oder Zitronenaroma (was dir lieber ist)

Zubereitung:
Jetzt wird es einfach 😀
Die Kokos Toping Cream aus der Packung holen und mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät aufschlagen, dann Farbe und Zitrone dazu geben und nochmal aufschlagen!
Jetzt das Toping kalt stellen, damit es etwas fester wird (lässt sich besser verarbeiten).
Wenn der Muffin kalt ist das Toping auftragen (ich hab den Muffin hineingetunkt).

Alles-vegetarisch Bestellung Review Teil 1

Vor einiger Zeit habe ich auf der Seite:  http://www.alles-vegetarisch.de/ bestellt und wollte nun einmal darüber berichten.

Zuerst: Ich habe mit einer Freundin zusammen bestellt. Es war unsere erstes Mal und wir waren gespannt wie sonstwas. Am Donnerstag hatte ich bezahlt und am Dienstag war die Sendung da (gut ich war nicht zu hause und musste sie am nächsten Tag holen, aber da kann der Shop ja nichts für). Weil wir zusammen über einen Bestellwert von 49 € kamen war der Versand auch noch umsonst. 4.90 € mehr zum ausgeben! Was wir schon beim bestellen sehr schön fanden:

Man kann dort Infomaterial für Lau oder kleines Geld (1-2€) bestellen!

Eine super Sache, gerade um die Botschaft in die Welt zu tragen. Finde ich ist eine sehr gute Sache.  Das haben wir auf jeden Fall ausgenutzt. Jeder von uns hat Sticker und Flyer bestellt gehabt. Dazu gab es dann auch noch ein paar Dinge gratis: Eine Zeitung über den Regenwald, einen Cocosdrink und noch ein paar Infoflyer.  Besonders süß auch die Rechnung. Diese liegt in einem Umschlag auf dem steht: Herzlichen Dank für ihre Bestellung! Finde ich sehr süß 🙂 Für das ganze Infomaterial werde ich noch einen extra Eintrag schreiben, denn es ist ziemlich viel und ich möchte es euch gerne zeigen.

Jetzt aber zu meinen bestelltem Essen:

1. Vegetarischer Caviar (vegan), 100g Preis: 2.19€

Vegan Caviar? Was soll das denn bitte? Das war auch mein erster Gedanke. Aber dann wurde ich neugierig. Vielleicht ist es ja ganz lecker? Ich hab noch nie Caviar gegessen, also kann ich es geschmacklich leider nicht vergleichen. Der Caviar besteht aus Algen und es schmeckt auch so. Dazu noch sehr salzig. Ich mag es, aber habe schon festgestellt das es nicht jedermanns Geschmack ist. Außerdem ist diese schleimige Konsistenz gewöhnungsbedürftig, sehr schleimig. Es sieht auch täuschend echt aus, also nicht für jeden etwas.

Teil 2 ist noch in der Testphase (ja wirklich!)