Haarprojekt: Tägliche Haarroutine

Vor ca. einem halbe Jahr habe ich mit dem „Schöne Haare“ Projekt angefangen.
Damals war ich durch einen Artikel auf dem Blog von PseudoErbse darauf gekommen. Denn sie schrieb einen Artikel zum Thema „Poo-Free“. Also Haare wachsen ohne die üblichen Shampoos, da diese nicht sehr gut für Kopfhaut und Haare sein sollen. Deswegen bin auf Lavaerde umgestiegen und habe mir damit die Haare gewachsen. Angeblich soll es gesünder sein. 

So weit so gut. Was ist aber aus diesem Vorhaben geworden? Welche Produkte benutze ich nun? Hat sich überhaupt was geändert? Wie sieht die tägliche (derzeitige) Haarroutine aus? 

Also dann fange ich mal an. Meine Haarpflegeroutine hat sich seit dem letzten Post ziemlich verändert. Damals habe ich geschrieben, dass Lavaerde nicht so mein Ding ist (aus verschiedenen Gründen) besonders weil meine Haare austrocknen, wenn ich es benutze. Also habe ich bekannterweise nach anderen Idee gesucht z.B. Lavaerde nur noch für die Kopfhaut benutzt. Nach einigen Testwochen habe ich jetzt, die für mich richtig gute Haarpflegeroutine gefunden.
Zu dieser Haarpflege gehört die bereits schon hochgelobte Alverde Hairbutter! Natürlich wie könnte es auch anders sein? Die benutze ich wie schon im Artikel beschrieben. Also einmal die Woche über Nacht im Haar einwirken lassen und dann erst auswachsen. Das ist eine der besten Dinge die mit meinem Haare mache! 😀 
Zum waschen verwende ich aktuell das Intensive Aufbau Shampoo von Alverde. Das ist für brüchige und stark strapazierte Haare. Für meine Haare perfekt. Nach dem Waschen fühlen sich meine Haare weich an und lassen sich leicht kämen und ich bin auch der Meinung, dass seit ich das Shampoo benutze meine Haare allgemein gesünder aussehen, leichter zu kämen sind und sich einfach weicher anfühlen. So gut haben sich meine Haare ewig nicht angefühlt. Nach dem benutzen der Lavaerde waren meine Haare unglaublich strochig, fühlten sich hart und borstig an und ließen sich nur noch schwer kämen (Grund genug die Lavaerde abzuwählen). Diese Shampoo benutze ich seit Anfang des Jahres. Davor habe ich das Feuchtigkeitsshampoo von Alverde benutzt. Das Ergebnis war zwar auch gut, aber sie sahen nicht ganz so gesund aus. Wobei ich gemerkt habe,dass meine Haare Feuchtigkeit brauchen und das Aufbau Shampoo das nicht ganz so gibt. Und somit kommen wir zum dritten Tool für meine Haare: 
Die Feuchtigkeitshaarkur ebenfalls von Alverde. Diese benutze ich ebenfalls einmal in der Woche. Die Haarkur benutze ich meist Samstags und die HairbutteR meistens Mittwochs. 
Mit all diesen drei Sachen pflege ich die Spitzen und Längen meiner Haare richtig gut. Sie fühlen sich einfach besser an als mit Lavaerde  und sie riechen auch besser. Auch wenn ich es nicht glauben konnte: Der Duft macht beim Haare waschen richtig viel aus! Man wäscht sich einfach viel viel lieber! 

Allerdings ist ja ein großes Problem bei meinen Haaren die Schuppenbildung gewesen. Und ich merke auch, dass diese Shampoos das Problem nicht behandeln. Aber dafür habe ich auch ein Tool aus meiner „Poo-Free“ Zeit übernommen. Nämlich das Haarwasser. Meins ist von Balea (wie sollte es auch sonst sein?). Ich finde es riecht unglaublich gut und erfrischt die Kopfhaut einfach traumhaft! Ich benutze es nach jedem Haare waschen und bekämpfe so mein kleines Schuppen Problem. Allerdings muss ich sagen, dass ich glaube dass das Haare waschen mit Lavaerde meiner Kopfhaut gut getan hat. Denn nach der Lavaerde und vor dem Haarwasser hatte ich keine Schuppen und dabei handelt es sich um eine Zeitspanne von etwas 4 Wochen. Normalerweise hätte ich schon eine menge Schuppen angesammelt, klingt eklig – wars auch! Leider kamen nach 4  Wochen die Schuppen zurück und ich griff dann gleich zu meinem Haarwasser, was bis dahin in einer Ecke meines Badezimmers vor sich hin gestanden hatte! Welche eine Schaden! Es ist so ein tolles Produkt, ich möchte es gar nicht mehr missen!

Zusätzlich zu den Produkten käme ich meine Haare mind. 2 mal am Tag (Morgens & Abens sind pflicht!). Schlafe meistens mit geflochtenem Pferdeschwanz (dann raut die Baumwolle der Bettwäsche die Haare nicht auf). Föhne meine Haare nur wenn es sein muss, mache mir Locken mit den Heizwicklern, welcher sehr schonend sind und vermeide glätten fast komplett, weil es zu strapazierten ist (und blöd bei mir aussieht). Meine Haare färbe ich allerdings immer noch gerne. Aber ich versuche es zu vermeiden, das letzte mal habe ich sie im Dezember gefärbt mit „normaler“ Farbe. Ab jetzt färbe ich die Haare nur noch mit Henna. Mit einer Ausnahme: Die Spitzen! Die werde ich nächsten Monat blondieren und dann grün, rosa, rot oder blau tönen. Warum die Spitzen? Weil die eh schon voll mit Farbe sind und ich mich verändern will. Allerdings möchte ich das die „normale“ Farbe aus meinen Haaren rauswächst und deswegen werde ich nur noch Henna oder gar keine Farbe oben drauf verwenden 🙂 

Advertisements

Sonne? Bist du es? Teil 2

Obwohl ich eigentlich gestern schon neue Bilder posten wollte hatte ich dafür einfach keine Zeit, denn ich möchte jedes Bild bearbeiten (und sei es nur mein Name darauf) bevor ich es hochlade. Aber dafür kommen jetzt die letzten Bilder & ich hoffe sie gefallen euch 🙂

DSCF2292      DSCF2297            DSCF2309

DSCF2332         DSCF2347

 

Da ich ja schon erwähnt habe das viel Schrott dabei war, sind die Fotos auch hier zu ende 🙂

Sonne? Bist du es? Teil 1

In den letzten Tagen kam die Sonne mal wieder zum Vorschein! Ich habe mich riesig gefreut und mir gleichzeitig gedacht: Das muss man zum Fotos machen ausnutzen! Also war ich die letzten beiden Tagen mit meinen Freunden draußen und haben versucht Sonnebeweisfotos zu machen (nicht das uns das nachher einer nicht glaubt oder so 😀 ). Insgesamt haben wir 119 Bilder gemacht und dabei war auch etwas viel Schrott, deswegen zeige ich euch nur eine kleine feine Auswahl.
Übrigens für die, die es nicht wissen: Die Burg auf den Bildern ist die Sparrenburg in Bielefeld. Und ja ich war an einem Ort den es eigentlich gar nicht gibt 😛

Morgen gibt es dann Teil 2 🙂

DSCF2220

DSCF2222                                     DSCF2231  DSCF2245                                         DSCF2256

DSCF2262                                           DSCF2336

DSCF2342

 

Empfehlung der Woche : Sand Style Nagellack

Seit einiger Zeit gibt es von P2 die neuen Sand Style Nagellacke.  Ich glaube mich zu erinnern das es insgesat 5 oder 6 Farben gibt. Das besondere an diesen Nagellacken ist der Effekt den sie auf den Nägeln haben. Denn der trockene Lack fühlt sich rau und sandig an (deshalb auch der Name Sand Style).
Zum Testen habe ich mir zwei dieser „neuen“ Lacke eingepackt und nun verkündige ich das Urteil:

Schuldig im Sinne  von „Ist-voll-toll-Zeug“!

Ich hab mir zum testen die Farben Rot (Lovesome) und Grau (Strict) gekauft. 11 ml kosten 1,95 € und ist wie schon erwähnt von P2.
Den Test habe ich mit dem roten Effektnagellack begonnen. Hab ihn ohne Unter oder Überlack benutzt (da Überlack bei diesem Nagellack wohl eher wenig sinnig wäre und ich das Haltbarkeitsergebnis nicht verfälschen wollte). Der Lack lässt sich gut und leicht auftragen und verteilen. Man kann theoretisch nach einer Schicht schon aufhören, da ich den Lack auch dann schon sehr schön finde, auch wenn er nicht ganz so schön deckt. Wer richtig deckenden Lack haben möchte sollte sich an die Anweisung auf dem Lack halten und den Lack zweimal benutzen.  Allerdings sollte die erste Schicht Lack zuerst gut trocknen, damit die zweite Schicht wirklich gut hält.
Der rote Lack hält wirklich erstaunlich gut. Ohne eine kleine Macke hielt der Lack 5 Tage lange. Im Laufe des 6sten Tages zeigten sich dann die ersten, relativ kleinen Macken. Nach dem 8 Tag waren dann schon ziemlich große Risse und Lücke im Lack zu sehen und ich beschloss den Lack abzumachen. Ich persönlich hatte noch NIE einen Lack der so lange so gut hielt. Das könnte natürlich daran liegen, dass ich immer nur Drogerie Nagellacke benutze und keine Highclass Produkte benutze.
Der graue Lack allerdings hält nicht ganz so gut. Zwar auch noch besser als die meisten Lacke die ich besitze, allerdings nicht so gut wie der Rote Lack. Nach 5 Tagen war der Lack schon so beschädigt, dass ich mich entschloss ihn wieder abzumachen. Allerdings immer noch ein sehr schöner Lack!
Was mir allerdings am besten an den beiden Lacken gefallen hat, war neben der Haltbarkeit, die Glitzerpartikell im Lack. Im roten waren sie golden und im grauen silber. Ein Schimmer der sich im Licht wunderbar zeigt!  Dazu noch der tolle Sand Style Effekt! Oh ich mag diese Nagellacke einfach total 😉

p2-sand-style-polish-040-illegal-L-ybwD4w

So sieht dann zum Beispiel der rote aus!
(nagellack-junkie.blogspot.de)

Luxus sind die kleinen Dinge im Leben

Wie zum Bespiel der verfrühte Ferienbeginn heute Mittag. Eine Stunde früher als erwartet ging es in die Ferien und vorher hatten wir eine Bibliothekstour hinter uns gebracht. Also kein normaler Unterricht! Und wer kennt das nicht? ALLES ist besser als normaler Unterricht! 😀
Als früher Schluss, tot müde. Erstmal eine Stunde schlafen. Dann aber habe ich mich an den letzten Eintrag meiner Bloggerkollegin Sima von http://simplesima.blogspot.de/ erinnert und mir gedacht: Home Spa. Warum eigentlich nicht?! Entspannung muss sein, immerhin kommen jetzt die Ferien!

Bild

( Bild aus dem Internet, so sah es jetzt nicht aus xD)

Also ging es los: Badewanne mit heißem Wasser, Entspannungstab mit Melisse, normale Kerzen und Duftkerzen (ich hab die roten von Ikea), ein gutes Buch und etwas Saft bereit gelegt. Es tat so gut sich einfach in die heiße Wanne fallen zu lassen. Dieser Entspannungstab roch so unbeschreiblich gut und verfehlte seine Wirkung nicht im geringsten! Dieser Enstannungstab ist von Kneip und heißt Entspannung pur und koste ca. 1.25 €. Ich hab mir nur diese einen Tab gekauft und bereue es jetzt schon. Denn es ist richtig gut! Nächstes mal muss ich MEHR kaufen. Wie üblich habe ich während des Badens ein bisschen gelesen, was ich zugeben nicht lange gemacht habe. Bei Kerzenlicht zu lesen ist doch sehr anstrengend und irgendwann wollte ich einfach nur noch im Wasser liegen und die Augen zu machen. Ruhige Musik hätte ich in diesem Moment gebraucht, hatte ich aber leider nicht da. Ein Punkt an dem ich nächstes Mal denken sollte 😉

Eine Anti Aging Maske habe ich mir dann auch noch gegönnt, weil sie gerade so im Schrank lag. Und zum allerersten Mal habe ich meinen kleinen Naturschwamm benutzt. Denn ich habe ich mal vor einige Zeit geschenkt bekommen und noch nie benutzt, welch ein schwerer Fehler! Es ist schon ein schönes Gefühl sich damit die Haut zu schrubben, ab jetzt immer mit dabei!
Das nenne ich mal einen perfekten Start in die Ferien und jetzt werde ich noch einen chilligen Abend mit meinen Freunden verbringen! 🙂

Empfehlung der Woche

… beziehungsweise der letzten Woche. 

Ist für mich der Primark. Aber nicht wegen seiner Klamotten, weil er voll ist oder weil das System der Umkleiden komisch ist. Für mich ist die Empfehlung auf eine Abteilung reduziert: 
Schmuck, Schuhe & Handtaschen!
Denn davon gibt es eine große Auswahl im Primark und sie sind sehr günstig. Allerdings frage ich mich gerade wem ich das erzählen will? Ich bin mir fast sicher, dass ich einer der letzten Menschen auf dieser Welt war die noch nie in einem Primark war. Wie dem auch sei. Ich mochte den Laden als ganzes nicht, deswegen nur die halbe Empfehlung. Ich hab mir eine Handtasche, Schuhe und ein paar Ohrringe dort geholt. Beide sind schön und günstig. Und ich musste mich wirklich beherrschen nicht mein ganzes Budget für Handtaschen, Schuhe und Schmuck auszugeben. Da meine Schmucksammlung sehr klein ist, könnte ich ehrlich gesagt gleich wieder hin und alles Geld was ich habe in die Sachen dort investieren!

Aber eins ist mir klar: Wenn es ein zweites Mal geben sollte, dann wird NUR in diesem Stockwerk (in Hannover ganz oben) zugeschlagen! 

Was findet ihr am Primark toll? Oder gibt es jemanden unter euch, der nicht mal meine Lieblingsabteilung toll findet? Schreibts mir 🙂 

Onlineshop Haul : alles-vegetarisch.de

Wie auf Facebook bereits gepostet habe ich wieder bei alles-vegetarisch.de bestellt. Und heute morgen ist mein Päckchen angekommen *_*  Das ging wieder mal richtig schön schnell. Mittwochmorgen habe ich die Ware bezahlt und heute, Samstagmorgen, war die Ware auch schon da!

Jetzt zu den „harten Fakten“. Ich habe Waren im Wet von 28,20 € bestellt und hab dazu noch 4,90 Versandkosten bezahlt. Weil ich per Überweisung bezahlt habe, habe ich einen kleinen Rabatt von 3% bekommen. Das macht beim dem Warenwert von 28,20  ein Minus von 0.85 Cent.  Ich habe insgesamt 13 Produkte besteht und die werde ich euch jetzt mal zeigen:

DSCF2158

Und dann möchte ich noch ein bisschen was über jedes Produkt erzählen:

1. Bio- Baumwolltasche VEGAN MEANS
eine grüne Baumwolltasche mit weißer Schrift und dem englischen Spruch: Vegan menas i dont eat wear or exploit animals
Die Tasche hat 5.29 gekostet und sieht so aus :

DSCF2160

 

2. Le Moulin Du Pivert TWIBO mit Erdbeerfüllung (1x) & Heidelbeerfüllung (1x)
Darunter kann sich jetzt vermutlich niemand etwas vorstellen! Aber es ist ganz einfach: Es sind Kekse , ca. in der Größe Balistoriegel, welche gefüllt sind. Ich habe sie mit Erdbeere und Heidelbeere genommen, es gibt aber auch noch Schokolade. Die möchte ich auch noch probieren. Die Füllungen schmecken so wie sie benannt sind, der Kekse allerdings schmeckt ziemlich stark nach Zimt. Also eine Bedinung für die Kekse: Du musst Zimt mögen 😀
Die Kekse kosten pro Packung (Inhalt 6 Stk.) 2,89 €  und die Verpackung sieht so aus:

DSCF2168

 

 

3. Soyatoo Soy Whip Schlagcreme bzw. Cocos Whip Schlagcreme (je falls 1 mal)
Diese beiden Schlagcremes hatte ich schon das letzte mal bestellt.  Die Cocos Whip Creme schmeckt nur leicht nach Kokos, lässt sich aber super zu einem Toping machen (siehe die blauen Kokos-Zitronen Muffins). Die Soy Whip Schlagcreme hat einen angenehmen vanilligen Geschmack. Was ich diese mal aus den beiden Produkten machen werde, weiß ich noch nicht. Aber Cupcakes scheinen eine gute Idee zu sein.
Pro Packung (300ml ) kosten sie 1.99 € und sehen so aus:
DSCF2169

 

4. Wilmersburger Scheiben in drei Sorten pro Packung (150g) für 2,99
Weil ich absoult KEINEN LECKEREN veganen Käse in Bielefeld gibt ; habe ich ein bisschen auf Vorrat bestellt um den Monat zu überstehen. Ich habe mir die Scheiben in verschiedenen Geschmacksrichtung besteht. Einmal Tomate-Basilikum, dann Paprika und einmal „würzig“. Auf der Seite steht bei würzig, dass es nach Würstchen schmecken würde, dass finde ich aber nicht. Es schmeckt mehr mediteran. Meiner Meinung nach. Die anderen Sorten habe ich noch nicht probiert, sondern gleich in den Tiefkühler geschmissen.  Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nicht lecker sind. Denn ich liebe Käse und dieser Käse schmeckt einfach so sehr nach „echtem“ Käse, dass ich es nur mögen kann! Und so sieht er aus:

DSCF2161

 

 

5. Wilmersburger Pizzaschmelze, 250g  (3,59 €)
Auch wieder „Käse“ diesmal aber in geriebener Form. Ideal zum überbacken von Sachen und einfach sehr identisch mit dem Geschmack von normalem Käse. Sehr empfehlenswert für Käsejunkies wie mich 😀

DSCF2165

6. Natürlich gab es auch wieder Gratis Zeug 😀
Diesemal habe ich die „Kochen ohne Knochen“ dazu bekommen, genauso wie eine Veggie Times und einer Grillzange. Auf der Grillzange steht : alles vegetarisch. de. Wirklich süß, so kann jeder sehen was mit dieser Zange NICHT berührt wird!  Zudem habe ich mir noch die Booklets von Humans Animals und My Happy Hu- Cow bestellt, welche aber kostenlos im Shop angeboten werden. In diesen Booklets werden die neuen Kollektion der beiden Marken präsentiert.
page

 

Das war meine Bestellung bei alles-vegetarisch.de!

Empfehlung der Woche

Ich habe vor, ab heute eine Reihe in den Blog aufzunehmen, welche jede Woche zuwasch bekommt. Diese Empfehlungen der Woche werden sich im Gegensatz zu der „Darling & Loser“ Kategorie nicht auf dekorative Kosmetik und Pflegeprodukte beziehen, sondern auf andere Dinge des Alltags. Diese könnten z.B. sein : eine Empfehlung welchen veganen Käse man kaufen könnte, weil der sehr lecker ist oder welche Eissorte in vegan am besten schmeckt. Neben Lebensmittel könnte eine solche Empfehlung auch ein Buch sein, eine TV- Serie, ein Kinofilm, eine DVD, ein Basteltipp oder ein Elektrogerät. Die Spanne ist also sehr groß und ich bemühe mich diese auch zu erfüllen.

Nun möchte ich auch gleich beginnen und euch eine Empfehlung aussprechen! Bei der ersten Empfehlung in diesem Blog geht es um ein Lebensmittel und ich bin sehr froh, das mir jemand von dem Produkt erzählt. Es handelt sich um Eiscreme. Und ja wenn ich von „Creme“ rede, dann meine ich auch Creme! Richtig schön cremiges und leckeres Eis. Ganz einfach im Supermarkt (z.B. Real 200g für 2,99 €) zu kaufen. Diese Eis ist von der Firma Lupinesse und trägt verschiedene Namen wie : Strawberry Mouse, Vanilla Cherry, Walnut Dream oder Choco Flakes. Dort wo ich immer einkaufe (Real) gibt es leider kein Walnut Dream und Choco Flakes. Aber dafür Erdbeer und Kirsche! Und das sind mit Abstand meine Lieblingssorten! Diese Eis mag ich deswegen so gerne, weil es cremig und locker ist, im Mund ganz zart schmilzt und einfach dabei einen wunderbaren Erdbeere bzw. Vanille Kirsch Aroma hat! Es ist niemals richtig fest, selbst nach Stunden im Tiefkühler nicht! Und das empfinde ich als sehr positiv, denn so kann man die Packund immer direkt plündern!! Bevor ich diese Eiscreme entdecke habe, habe ich entweder Wassereis oder Galettio Eis (wie Magum) gegessen. Das hat mich auf Dauer aber nicht zufrieden gestellt, denn es fehlte an süße. Klar war das Eis etwas gesüßt, aber das Lupinesse schmeckt wie Milcheis ohne das ein Tier dafür gelitten hat!

Wenn das mal kein Grund ist diese lecker, leidfreie Eis sofort zu kaufen und sich ein paar Gramm mehr auf den Hüften zu gönnen, dann weiß ich auch nicht mehr!

Darling & Loser des Monats ( Februar)

Jetzt wird es richtig mädchenhaft auf dem Blog! 
Ab jetzt werde ich jeden Monat meine Darlings und Loser in Sachen Kosmetik auswendig machen und mit euch teilen. Ich hoffe, dass ich es schaffe daraus eine richtige und regelmäßig Reihe zu machen. Am ersten Wochenende eines neuen Monats werde ich jetzt immer (hoffentlich) um die Ecke kommen! Also fangen wir an: 

Darlings:
Eins meiner ABSOULTEN Darlings, schon etwas länger, ist von Alverde die Haarbutter. 
Sie macht meine Haare unglaublich weich und seidig. Dazu kommt nach, dass meine Naturlocken sich nach jeder Anwendung einfach besser locken. Besser gesagt die Locken sind dann definiert. Früher habe ich für diesen Effekt zu speziellen Lockenshampoo gegriffen, dass war allerdings tödlich für meine sensibel Kopfhaut und dann musste ich wechseln. 
Einmal in der Woche benutze ich die Haarbutter. Ich verteile sie in meinen Haaren, ungefähr von den Spitzen bis zu meinen Ohren (da meine Haare am Ansatz sonst sehr platt werden nachdem wachsen). Dann käme ich die Haare einmal durch und flechte sie zu einem Zopf. Am nächsten Morgen wachse ich meine Haare dann einfach mit Shampoo und altem Wasser und lasse sie, wenn es geht lufttrocken und schon habe ich tolle Haare, mit super Locken und einem weichen und zarten Gefühl, wenn man sie berührt.
Kosten: 200g ca. 3.95 € (ist aber auch sehr ergiebig) 

 

Loser:
Leider habe ich auch jetzt schon einen Loser für den letzten Monat zu vermelden, aber ich war so enttäuscht, dass ich es einfach mit euch teilen muss! 
Es handelt sich dabei um den Topcoat von Essence, diesen Gel Shine Topcoat XXL Shine. Ich bin durch einige andere Topcoats daran gewöhnt, dass diese hin und wieder mehr Zeit zum trocken brauchen, als der ganze Nagellack. Aber bei diesem Topcoat war es etwas anders. Ich habe ihn extra über einen Essencelack lackiert um zu testen wie der Topcoat sich unter „seines gleichen“ verhält. Und ich war maßlos enttäuscht. Ich habe den Lack gut durch trocken lassen und dann erst den Topcoat verwendet. Er ließ sich auch gut auftragen und glänzte wirklich XXL, aber das half auch nichts mehr, als er nach 15 Minuten noch nicht richtig getrocknet war. Nach 20 Minuten offenbar auch noch nicht, denn da zog ich meine Hose vorsichtig hoch und hatte schon keinen Lack mehr auf den beiden Daumen, dafür aber an der Hose. Mit einem Rutsch war nahezu der ganze Lack weg! Und ich bemerkte das der Topcoat wohl noch nicht ganz trocken war, nach 30 Minuten war es dann doch stabil. Allerdings hielt durch den Topcoat der Lack nicht wirklich länger, eher löste sich der Lack früher als sonst.
Fazit: Nicht zu empfehlen! 

Oder kenne ich da einen guten Trick noch nicht? 
Hab mir jetzt den Better than gel Nails Topcoat geholt und der ist schon deutlich besser 😀