Jetzt wird es richtig mädchenhaft auf dem Blog! 
Ab jetzt werde ich jeden Monat meine Darlings und Loser in Sachen Kosmetik auswendig machen und mit euch teilen. Ich hoffe, dass ich es schaffe daraus eine richtige und regelmäßig Reihe zu machen. Am ersten Wochenende eines neuen Monats werde ich jetzt immer (hoffentlich) um die Ecke kommen! Also fangen wir an: 

Darlings:
Eins meiner ABSOULTEN Darlings, schon etwas länger, ist von Alverde die Haarbutter. 
Sie macht meine Haare unglaublich weich und seidig. Dazu kommt nach, dass meine Naturlocken sich nach jeder Anwendung einfach besser locken. Besser gesagt die Locken sind dann definiert. Früher habe ich für diesen Effekt zu speziellen Lockenshampoo gegriffen, dass war allerdings tödlich für meine sensibel Kopfhaut und dann musste ich wechseln. 
Einmal in der Woche benutze ich die Haarbutter. Ich verteile sie in meinen Haaren, ungefähr von den Spitzen bis zu meinen Ohren (da meine Haare am Ansatz sonst sehr platt werden nachdem wachsen). Dann käme ich die Haare einmal durch und flechte sie zu einem Zopf. Am nächsten Morgen wachse ich meine Haare dann einfach mit Shampoo und altem Wasser und lasse sie, wenn es geht lufttrocken und schon habe ich tolle Haare, mit super Locken und einem weichen und zarten Gefühl, wenn man sie berührt.
Kosten: 200g ca. 3.95 € (ist aber auch sehr ergiebig) 

 

Loser:
Leider habe ich auch jetzt schon einen Loser für den letzten Monat zu vermelden, aber ich war so enttäuscht, dass ich es einfach mit euch teilen muss! 
Es handelt sich dabei um den Topcoat von Essence, diesen Gel Shine Topcoat XXL Shine. Ich bin durch einige andere Topcoats daran gewöhnt, dass diese hin und wieder mehr Zeit zum trocken brauchen, als der ganze Nagellack. Aber bei diesem Topcoat war es etwas anders. Ich habe ihn extra über einen Essencelack lackiert um zu testen wie der Topcoat sich unter „seines gleichen“ verhält. Und ich war maßlos enttäuscht. Ich habe den Lack gut durch trocken lassen und dann erst den Topcoat verwendet. Er ließ sich auch gut auftragen und glänzte wirklich XXL, aber das half auch nichts mehr, als er nach 15 Minuten noch nicht richtig getrocknet war. Nach 20 Minuten offenbar auch noch nicht, denn da zog ich meine Hose vorsichtig hoch und hatte schon keinen Lack mehr auf den beiden Daumen, dafür aber an der Hose. Mit einem Rutsch war nahezu der ganze Lack weg! Und ich bemerkte das der Topcoat wohl noch nicht ganz trocken war, nach 30 Minuten war es dann doch stabil. Allerdings hielt durch den Topcoat der Lack nicht wirklich länger, eher löste sich der Lack früher als sonst.
Fazit: Nicht zu empfehlen! 

Oder kenne ich da einen guten Trick noch nicht? 
Hab mir jetzt den Better than gel Nails Topcoat geholt und der ist schon deutlich besser 😀

Advertisements