Haare, Haare, Haare und überall nur Haare!

Das letzte Mal habe ich im März 2013 über mein kleines Haarprojekt geschrieben. Beim durchsehen meines Blogs fiel mir dann auf, dass ich euch ja mal auf den neuen Stand bringen könnte! 
Zu erst einmal : Mit meiner jetzigen Pflege bin ich nicht zufrieden! Sie ist zum Teil gut, aber eben noch nicht das was mich total glücklich machen würde. Vielleicht sind meine Erwartungen einfach zu hoch. 

Was ist aus dem letzten Vorhaben, den letzten Produkten geworden?

Ich mach es kurz: Ich benutze keines der Produkte mehr. Aber nicht weil ich die nicht mehr mag, sondern weil ich etwas besser gefunden habe oder es zu mindestens glaube. 
Die Haarbutter von Alverde benutze ich jetzt nicht mehr, weil der Duft einem nach einer Weile sehr auf die Nerven geht. Riecht ein bisschen wie eine Nivea Creme und ich mag den Duft einfach nicht so sehr. Aber die Wirkung ist unumstritten sehr gut! Deswegen eigentlich etwas schade. Aber ich habe Ersatz dafür gefunden und ihr kennt ihn auch schon! Ich benutze jetzt gerne das Haaröl von Balea, weil es eine sehr ähnliche Wirkung hat aber viel besser riecht! Außerdem macht es meine Hände noch geschmeidig! Was will man mehr? Ach und es ist vegan.
Mein Shampoo habe ich in den letzten Monaten öfter gewechselt. Von dem Alverde Intensiv Aufbau Shampoo bin ich schon lange weg. Nach einer Zeit hat meine Kopfhaut einfach zu sehr darauf reagiert im Sinne vom Schuppen und Juckreiz. Zu erst habe ich von Balea das passende Shampoo zum Öl gekauft. Das ging eine Zeit lang gut, aber dann konnte ich mal nicht zu DM  und habe mir ein Shampoo von Schwarzkopf gekauft. Cream & Oel. Da wurden meine Haare richtig strähnig und fettig und meine Kopfhaut lief Amok! Also gar keine Option. Da ich dadurch also wieder sehr starke Schuppen hatte habe ich mir Head&Shoulders Apple Fresh gekauft und war begeistert. Aber dann fand ich Head&sholuder Strong Thick und das ist richtig gut. Kaum Schuppen, kaum Juckreiz, starke Haare. Könnte perfekt sein, oder? Nein weil es eben nicht das Problem von Schuppen und Juckreiz gelöst hat, sondern nur gemildert. Ich denke ich werde wieder auf Laeverde für die Kopfhaut umsteigen und für die Längen und Spitzen ein neues Shampoo finden. Head & Shoulders ist mir auf Dauer doch etwas teuer und halt nicht vegan. 
Eine Haarkur benutze ich nur noch selten. Aber wenn dann die von John Frieda (die Wunderkur) und die ist einfach himmlisch! Glatte weiche Haare. Einfach wunderbar. Und dazu habe ich mir auch noch so ein Sprühzeug von John Frieda gekauft, es hat Hitzeschutz und macht einfach geschmeidige Haare. Aber leider nicht vegan. 
Mir fällt gerade auf: Ein Produkt benutze ich immer noch! Das Haarwasser! Das benutze ich immer dann , wenn die Schuppen wieder schlimmer geworden sind. Und das dann auch öfter und dann wird es langsam besser. 

Was das Haarefärben angeht: Ich färbe sie immer noch und leider nicht nur mit Henna. Leider nehme ich immer noch die normale Farbe. Aber das Ergebnis ist einfach besser. Dafür mache ich das aber nur sehr selten. So 1-2 Mal in einem halben Jahr. Mehr nicht. Und auch kein blond mehr.
Aber durch das regelmäßige Haare schneiden und durch John Frieda geht es meinen Haaren aber alles in allem besser als jemals zuvor! Und da ich immer noch nicht glätte und nur wenig sonst föhne und style. Also: Es wird immer besser und es dauert halt ein wenig bis man die Perfekte Pflege gefunden hat. Man muss dran bleiben! 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Haare, Haare, Haare und überall nur Haare!

  1. Die Wunderkur kannte ich noch gar nicht und werde mich mal näher damit befassen. Ich habe vor allem in letzter Zeit wieder sehr spröde Haare und bin komplett auf Haarpflegeprodukte aus der Naturkosmetik umgestiegen. Langsam wird es besser, aber ein Patentrezept habe ich leider auch noch nicht gefunden. . Die Alverde Produkte benutze ich sonst auch ganz gern, weil sie auch nicht ganz so teuer sind wie Marken aus dem Bioladen. Die Haarbutter habe ich bisher aber nicht gekauft. Dass die Wirkung so gut ist, macht mich aber schon neugierig und ich werde es wohl auch mal probeweise kaufen, auch wenn der Niveaduft in den Haaren mir wohl auch nicht so besonders gefallen wird.

    • Liebe Juliana es tut mir leid, dass ich dir jetzt erst Antworte! Aber besser zwei Jahre später als gar nicht oder?
      Wie sieht es denn mittlerweile bei dir aus?
      Ich muss auch mal ein Update zu meinen Haaren schreiben, es ist so viel passiert in der Zeit 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s