Hallo ihr lieben,

eben habe ich einmal durch meinen Blog gescrollt und festgestellt, dass ich einmal meine Vorsätze (für das Jahr 2014 ) mit euch geteilt habe.
Ich dachte mir, es wäre mal an der Zeit über diese Vorsätze zu reden. Das war meine Liste von damals:

Meine Vorsätze für 2014

1. Gesünder ernähren. Mehr Obst und Gemüse – weniger Zucker und Kohlenydrate.
2. Einen Job finden – arbeitslos kotz einen leicht an!
3. Einen Platz für das Anerkennungsjahr bekommen.
4. Mehr Sport machen – ich mache Witze. Überhaupt mal Sport machen!
5. Nett zu mir selber zu sein.
6. Ehrlicher mit meinen Mitmenschen zu sein.
7. Städtereisen mit Freunden machen. Mindestens 2 mal.
8. Alle Folgen von Criminal Minds geguckt haben
9. Harry Potter Marathon mit Freunden.
10. Mehr Bücher lesen.

Einige von diesen Vorsätzen habe ich auch tatsächlich in die Tat umgesetzt (wo ja das Problem bei den meisten Vorsätzen liegt). So habe ich einen Platz für das Anerkennungsjahr bekommen, habe mehr Sport gemacht bzw. richtig damit angefangen in dem ich mich in einem Fitnessstudio angemeldet habe, ich bin seit dem netter zu mir selbst und ehrlicher geworden. Alle Folgen von Criminal Minds hatte ich auch geguckt, bis die neue Staffel kam und jetzt sind es sogar schon zwei neue Staffeln :´( Den Harry Potter Marathon habe ich mit meinen Freunden gemacht, mehr Bücher habe ich auch gelesen.
Aber ich hatte in 2014 keinen Nebenjob, ich habe mich nicht gesünder ernährt und auch die Städtereisen haben wir nicht gemacht. Und bei den anderen Sachen bin ich mir auch nicht wirklich sicher ob ich sie WIRKLICH in 2014 gemacht.

Der Punkt aber der mir bis heute geblieben ist, ist folgender: Ich möchte mich immer noch gesünder ernähren, die Kurve und Motivation habe ich aber nicht mehr so richtig finden können und deswegen habe ich einen neuen Vorsatz für das Jahr 2016 geschlossen. Damit er klappt, habe ich mir gedacht, setzte ich mir nur einen.
Auch habe ich mir dafür Hilfe gesucht und zwar von WeigthWatchers. Ich bin jetzt seit 8 Tagen da angemeldet und ich muss sagen:
Es lässt sich gut mit dem verbinden was ich über Ernährung weiß und es gibt einem eine Sicherheit, welche ich vorher bei keiner meiner Versuche meine Ernährung umzustellen hatte.

Aus diesem Grund habe ich dieses Mal ein wirklich gutes Gefühl bei meinem Unterfangen und schaue zuversichtlich in die Zukunft. Das ich alleine wohne, macht es mir auch noch einmal etwas leichter. Den früher hielt ich meine Versuch mich besser zu ernähren oft geheim und mein Vater brachte dann oft Schokolade mit, welche ich dann mehr als nur großzügig gegessen habe. Jetzt müsste ich mir die Schokolade schon selber kaufen und dafür bin ich im Moment jedenfalls einfach zu motiviert.

Ich denke in ein paar Jahren werde ich auch über diesen Artikel noch schreiben und berichten wie es so gelaufen ist.

PS Internet habe ich immer noch nicht, aber heute habe ich wenigstens da angerufen und das gemeldet – ich alte trödeltante 😀

Advertisements