DIY: Deo selber herstellen

Heute habe ich zum zweiten Mal in meinem Leben Deo selber hergestellt. Meine erste Dosis ist leer, also Zeit für eine neue! Es ist super einfach, ist in 2 Minuten erledigt und den Geruch entscheidet ihr! 🙂
Es geht also super schnell, es spart Müll und ihr wisst zu 100% was enthalten ist. Kein Aluminium, kein Alkohol und keine chemischen Duft- oder Konservierungsstoffe. Und eben Müll spart ihr auch Geld, denn es ist unschlagbar günstig ! 🙂
Ich mag Sprühdeos viel lieber als Creme Deos, für die die eher Creme Deos mögen habe ich ein (noch) nicht von mir erprobtes Rezept.

Sprühdeo

Zutaten

  • Natron
  • destiliertes Wasser
  • Pfefferminzöl (je nach belieben und Wirkung des Deos kann ein andere ätherisches Öl benutzt werden)
  • Sprühflasche

Zubereitung

  • Eine saubere Sprühflasche mit 1 TL Natron befüllen (sollte das Deo sehr stark wirken sollen, dann 1 1/2 TL).
  • Die Sprühflasche wird mit dem destilliertem Wasser aufgefüllt, anschließend ca 5 Tropfen Pfefferminzöl dazugeben. Flasche verließen und schütteln, damit die Stoffe sich verbinden.
  • Fertig ist dein eigenes Deo 🙂

 

Cremedeo

Zutaten

  • 1 TL Natron
  • 2 TL destilliertes Wasser (etwas mehr wenn die Maße zu fest wird)
  • 4 TLKokosöl
  • 2 TLSheabutter
  •  1 TLZinkoxid
  • Aufbewahrungsdose
  • Mixer
  • ätherische Öle

Zubereitung

  • Zinkoxid mit dem Natron vermengen
  • Kokosöl und Sheabutter erwärmen bis beides flüssig ist
  • Die flüssigen (Wasser, ätherische Öle, Öle) Zutaten in den Mixer geben
  • Das Zinkoxid und das Natron dazugeben
  • Die Maße so lange mixen bis sie zu einer cremigen Maße wird

 

Das zweite Rezept werde ich auch einmal testen, da es durch das Zinkoxid eine stärker Wirkung bekommt und durch Kokosöl und Sheabutter zusätzlich eine pflegerische Wirkung erhält (besonders gut bei sehr empfindlichen Achseln).
Zur Zeit aber benutzte ich das Sprühdeo, wie bereits erwähnt schon in der zweiten Dosis. Die erste Dosis hat jetzt etwa (bei täglicher Anwendung) 2 Monate gehalten, denn man brauch wirklich nicht viel. Das Deo finktioniert, allerdings sollte es an den heißen Tag mal aufgefrischt werden. Aber bei welchem Deo ist das nicht der Fall? Meine erste Ladung roch nach Limette, das zweite nun nach Pfefferminze und beide haben eine antibakterielle Wirkung.

Viel Spaß beim nachmachen 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “DIY: Deo selber herstellen

  1. Ich bin begeistert von diesem Posting 😄
    Kann es sein, dass Pfefferminze ein wenig reizt, wenn man es nach der Rasur aufträgt?

    Vor einiger Zeit bin ich von Sprühdeos abgekommen. Deoroller und -sticks fand ich besser, ganz einfach weil die länger halten und die Umwelt nicht so sehr belasten. Mittlerweile kann in ich mir Sprühdeos nicht mehr vorstellen zu benutzen.

    Bei Gelegenheit probiere ich mal das zweite Rezept aus 😄

    • Pfefferminz kann reizend wirken, deshlab ich davon weniger Tropfen Verwende als bei anderen Ölen ( 5 anstatt 10-20 Tropfen) 😊

      Herkömmliche Sprühdeos mag ich auch nicht mehr verwenden eben weil sie die Umwelt so sehr belasten 😐

      Danke für dein Kommentar 💚

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s